Kräuter & Aroma
  Manufaktur in Rauris
 

heilsame Pflege

Lärchenbalsam

Die Anwendung von Lärchenharz als heilender Balsam hat eine jahrtausendalte Tradition. Unser Harz stammt von sonnenverwöhnten, alpinen Lärchen aus Österreich. Die Gewinnung ist ein immaterielles  Kulturerbe. Seine Qualitäten entfalten sich vorwiegend über  ätherische Öle, die antiseptisch, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schleimlösend wirken. Klassische Anwendungsgebiete sind neben der Wundheilung Gicht, Rheuma oder bronchiale Leiden. 

Zur heilenden Unterstützung  haben wir Hanf-, Leindotteröl und Apfelessig zugefügt, sowie ausgewählte Kräuter.


Lavendelöl: wirkt im körperlichen Bereich antiseptisch, wundheilend, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd und lindernd bei grippalen Infekten und Erkältungen.

Arnika: hilft gegen Keime, lindert Schmerz und wirkt Entzündungen entgegen. Äußerlich angewendet, kann Arnika deshalb bei Schwellungen, Verstauchungen und Prellungen helfen.

Beinwell: wird bei Entzündungen, Prellungen, Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt. Außerdem eignet sich die Heilpflanze zur lokalen Durchblutungsförderung und unterstützt die Neubildung von Gewebe.

Ringelblume: fördert die Wundheilung und hemmt Entzündungen. Dazu zählen u.a. Sonnenbrand, Frostbeulen, Krampfadern, Furunkel, Ekzeme und Hämorrhoiden.

Gundermann: wird seit Jahrhunderten als natürliches Mittel gegen Abszesse, Entzündungen und zur Anregung des Stoffwechsels eingesetzt.